Partner

Unser Anspruch an unsere Arbeit und  Partner:
Nachhaltigkeit, Regionalität 
& Tierwohl

Fleisch ist unsere liebste Ware und deshalb setzen wir auf beste Qualität. 

Das Fleisch unserer Rinder, Lämmer und Schweine beziehen wir ausschließlich von regionalen Lieferanten und aus artgerechter Haltung. Die Wege vom Erzeuger zum Schlachthof sind sehr kurz, so werden kaum Stresshormone freigesetzt.  

Das wirkt sich positiv auf die Tiere und damit auch auf die Qualität des Fleisches aus.  

Als Rindfleisch beziehen wir nur Färsenfleisch (Fleisch von weiblichen Tieren die noch nicht gekalbt haben), sowie Kalbfleisch (nur geringe Mengen). Das garantiert ein zartes und schön marmoriertes Fleisch von höchster Güte und Qualität. 

Zudem achten wir darauf das Fleisch nachhaltig zu beziehen. 
Eine artgerechte Tierhaltung schließt eine Massentierhaltung aus, deshalb können wir nicht alle Produkte immer auf Lager haben. 
Bitte bestellen Sie deshalb zur Sicherheit gerne Ihr gewünschtes Produkt vor. 

Unsere Partner:

Kneibel-Hof  Rindfleisch und Eier 

Unser Rindfleisch erhalten wir vom Kneibel-Hof in Hattingen (www.kneibel-hof.de)  

Der Kneibel-Hof liegt ca. 5 Minuten von uns entfernt, wodurch kurze Besuche, persönliche Absprachen und auch ein Besuch auf der Weide kein Problem sind.  

Auch die Familie Oberdellmann legt, wie wir, großen Wert auf Regionalität und Nachhaltigkeit – da Fleisch kein Produkt von der Stange sein sollte.  

Die Rinder werden auf dem Kneibel-Hof groß. Im Sommer werden sie auf der Weide gehalten und im Winter mit selbst produziertem Mais, Getreide und Heu zu gefüttert. 

Diese Art der Aufzucht dauert länger als die bei einem Mastbetrieb, aber die Qualität des Fleisches ist dadurch auch deutlich höher. Außerdem steht das Tierwohl hierbei auch ganz oben auf der Liste.  

Das sagt de Kneibel-Hof über sich:  
„Regionale Viehzucht und die ortsansässige Fleischerei garantieren einen kurzen transparenten Weg zum Verbraucher.  

Schon beim Kauf der Jungtiere achten wir auf deren Herkunft und bevorzugen Mutterkuhhalter aus unserer Region. Wir sind kein Großbetrieb, sondern dem Standort entsprechend klein strukturiert und überschaubar.“  

 

Neben dem hervorragendem Rindfleisch erhalten Sie bei uns auch Eier vom Kneibel-Hof  das Kneibel-Ei.  

Das Besondere am Kneibel-Ei?! 
Die Liebe zum Tierwohl, die regionale Herkunft und der persönlich Einsatz 
Sie wollen mehr über die handgesammelten, wiesenfrischen Freilandeier und den Tagesablauf der Hühner erfahren?
Dann schauen Sie auf der Homepage 
www.kneibel-ei.de vorbei.  

 

Aktivstall-für-Schweine – Schweinefleisch

Seit Anfang 2021 beziehen wir unser Schweinefleisch aus dem Aktivstallkonzept von Gabriele Mörixmann (www.aktivstall-fuer-schweine.de)   

Landwirtschaftsbetriebe, Verarbeiter, Schlachthöfe und Lebensmitteleinzelhandel, die in diesem Konzept sind und das Logo verwenden, beziehen ihr Fleisch von Betrieben, deren Tiere in einem Aktivstall für Schweine gehalten wurden.

Die Tiere haben einen Ringelschwanz und die Art der Aufzucht dauert länger als die bei einem Mastbetrieb, aber die Qualität des Fleisches ist dadurch auch deutlich höher. Außerdem steht das Tierwohl hierbei auch ganz oben auf der Liste.  

Bei dieser Art der Schweinehaltung wird bei allen Kooperationspartnern besonders auf eine transparente und  ehrliche Kommunikation geachtet – so finden Sie zum Beispiel Einblicke in den Alltag der Tiere und alle Fakten auf der Aktivstallseite. Zudem stehen alle Partner in engem Kontakt und es erfolgt ein regelmäßiger Austausch. 

Hinweis: Unsere Wurst ist nur teilweise von Aktivstallschweinen – geplant ist allerdings unser Sortiment komplett auf Aktivschweine umzustellen. 

Aktuelle Informationen hierzu finden Sie auch immer in unseren SocialMedia-Kanälen. 

 

Schlachthöfe

Auch wenn man nicht unbedingt gerne, als Kunde, über das Thema Schlachtung nachdenkt gehört es dazu. 

Und auch in diesem Bereich achten wir besonders auf einen guten Umgang mit den Tieren. Deshalb heißt für uns in dem Fall regional, dass das Tier nicht erst 200 km zum Schlachthof transportiert werden muss sondern in der Nähe seines Stalls. 

Aus diesem Grund werden die Schweine aus dem Aktivstall auch in Lohne bei Brand Lohne geschlachtet. Der kurze Weg reduziert den Stress für das Tier deutlich und durch die transparente Schlachtung sehen wir in der Zusammenarbeit eine „Win-Win-Situation“.

Ihre Qualitäts-Fleischerei aus Witten